Finanzküche

Transcript

Zurück zur Episode

00:00:00: Music.

00:00:16: Herzlich willkommen zum Finanzküche Podcast eigentlich wollte ich heute mit dem Thema Riester weitermachen wir wären es aber um eine Folge verschieben ich habe heute früh ein Beitrag gelesen hätte mich aufgeregt.

00:00:29: Geht um die PKV und die Beitragsentwicklung im Alter Überschrift ist nach 41 Jahren PKV fühle ich mich abgezockt das schreibt der KRK zum Ruhestand.

00:00:43: Dass er und seine Frau sich die Beiträge im Alter nicht mehr leisten können war bisher immer zufrieden mit seiner Krankenversicherung wäre auch heute noch wenn er sich wie gesagt die Beiträge leisten könnte.

00:00:56: Um Herr K hat im Arbeitsleben immer gut verdient.

00:01:01: War Abteilungsleiter ist schon fast Ironie bei einer Versicherung im Schwabenland auch seine Frau hat dort gearbeitet also bei der bei einer Versicherung gearbeitet.

00:01:14: Also ich unterstelle den beiden jetzt einfach mal ja dass sie es hätten besser wissen können.

00:01:22: Im ersten Steht noch damals beim Abschlusszahlen wir noch in D-Mark und zwar deutlich weniger als ein Kassen Versicherter hätte zahlen müssen.

00:01:32: Das deutet schon auf den ersten Fehler hin die man machen kann ohne PKV abschließen.

00:01:38: Eine PKV sollte man niemals nur aus Beitrags Gründen abschließen.

00:01:45: Das bedeutet dass man tief darf nicht alleine sein ich will Beiträge sparen weil ich vielleicht weniger Zahl als in der gesetzlichen Krankenversicherung.

00:01:55: Wenn ich in die PKV wechseln vor allem weil ich bessere Leistung haben will als beispielsweise der gesetzlichen Krankenversicherung.

00:02:04: Einfaches Beispiel ein guter Freund von mir hatte letztens eine Sportverletzung und lag ein paar Stunden später ja schon in der Röhre und warte und es wird ein Bild von der Verletzung gemacht und er hat eine Diagnose und direkt danach hat die Behandlung begonnen.

00:02:20: Mein Freund ist privat versichert.

00:02:25: Zweites Beispiel zum Vergleich mein Vater hat auch eine Knieverletzung ist gesetzlich versichert und musste wochenlang auf einen Termin warten.

00:02:36: Nachdem das Bild gemacht wurde hat noch mal wochenlang bis zur Diagnose gedauert.

00:02:42: Also wenn ich heute eine PKV abschließen dann soll das vorallem leistungsmotiviert sein und nicht Beitrags motivieren.

00:02:50: Wenn ich weniger Beitrag zahl ist das schöner Nebeneffekt wenn sollte mir aber heute klar sein dass ich diese Ersparnis weg lege die lege ich dann an.

00:03:01: Also wenn ich heute 200 € spare lege ich bei Ali Sparplan für 200 € an das Vermögen dass ich dort ansammelt ist nur dafür da.

00:03:11: Später mal die PKV Beiträge zu stellen wenn ich es vielleicht nicht mehr mit meinem Gehalt schaffe.

00:03:18: Denn das muss ein klar sein wenn man die gesetzliche Krankenversicherung verlässt verlässt man die Solidargemeinschaft.

00:03:26: Und in der privaten Krankenversicherung zahlt jeder für sich einen Risiko gerechten Beitrag da kommt nicht einer für den anderen auf das ist ein Ego Prinzip das heißt jeder sorgt für sich selbst in der privaten Krankenversicherung.

00:03:44: Was heißt das konkret konkret heißt das dass in der gesetzlichen Krankenversicherung der Beitrag mit meinem Einkommen atmet verdiene ich mehr bezahle ich mehr Prämie verdiene ich weniger bezahle ich weniger Prämie.

00:03:56: In der privaten Krankenversicherung ist es völlig egal wie viel ich verdiene da bezahle ich immer die gleiche Prämie.

00:04:06: Den nächsten Fehler den rk gemacht hat er hat entweder auf dem falschen rate gehört Odin falsch verstanden.

00:04:13: Steht nämlich für das Alter würden Rückstellung gebildet versprach der Berater davon merke ich nichts sagt Herr K.

00:04:21: Ja es stimmt es werden Rückstellungen gebildet.

00:04:26: Deswegen explodiert der Beitrag auch nicht im Alter der bleibt aber eben relativ konstant.

00:04:32: Bedeutet wenn man Einkommen alter niedriger ist was es häufig ist er bezahlt nicht weniger Krankenversicherung wie sind die gesetzlichen Krankenversicherung der Feuerwehr.

00:04:43: Bedeutet einfach ich sollte schon fürs Alter vorsorgen wenn ich die gesetzliche Krankenversicherung verlasse und in private Krankenversicherung wechseln.

00:04:57: Weiteren Verlauf hat sich darüber beschwert dass die Beiträge zur privaten Krankenversicherung jedes Jahr gestiegen sind oder so gut wie jedes Jahr.

00:05:06: Dazu sei gesagt für Gutverdiener die bereits unter Beitragsbemessungsgrenze sind steigen die Krankenkassenbeiträge für die gesetzliche Krankenversicherung auch nahezu jedes Jahr.

00:05:19: Einfach wenn die Beitragsbemessungsgrenzen angehoben werden und der nächste.

00:05:29: Der ein Beitrag gesprochen wird ist das versteht ihr privaten Rücklagen wurden aufgebraucht als Cars Mutter für fast 6 Jahre ins Pflegeheim musste damals hat das Sozialamt alle Ersparnisse einkassiert.

00:05:48: Zum Thema Pflege wie wird deutlich das Vermögensaufbau und Geld immer auch informieren Thema ist über das man auch eine Familie sprechen sollte.

00:06:03: Bedeutet ich kann mir noch so einen schönen Finanzplan machen mein Schneckenhaus ich sollte auch mal nach links und rechts gucken im BGB ist ganz klar geregelt dass Eltern für ihre Kinder einstehen und umgekehrt.

00:06:16: Bedeutet einfach ich soll mal mit meinen Eltern sprechen wie die mit ihrem Pflegerisiko umgehen.

00:06:25: Haben sie Rücklagen gebildet haben sie eine Pflegeversicherung abgeschlossen oder haben sie gar nichts gemacht.

00:06:32: Und wenn sie gar nicht gemacht haben dann muss entweder ich dafür vorsorgen weil ich weiß dass ich dafür einstehen muss oder ich muss mit meinen Eltern sprechen dass Sie bitte selber dafür vorsorgen.

00:06:45: Eine von den beiden Lösungen muss ich angehen das Wichtige ist dass ich mir solche Themen Gedanken mache.

00:06:54: Und darüber spreche und Lösung dafür Entwickler weil ansonsten handlich reaktiv lass mich vom Schicksal treiben ja und denke dann ich habe riesen Pech das gerade mich trifft.

00:07:06: Aber Fliege trifft ganz ganz viele alte Menschen und ich weiß dass ich vielleicht noch für diese raus Forum stehe.

00:07:13: Und Herausforderung wird umso kleiner umso eher ich mich darum kümmere.

00:07:23: So nächsten Abschnitte mir Gedankenfehler.

00:07:26: Dort steht in etwa dass das System PKV GKV ja gar nicht so schlecht ist aber das Problem der PKV ist dass ich ständig alte Tarife schließt und das Problem ist es in diesen Tarifen dann nur ältere Menschen sind.

00:07:40: Und die Jüngeren die uns doch Stützen sollten sagt er kann sind doch gar nicht drin.

00:07:50: Jetzt haben wir schon darüber gesprochen die PKV ist ein Ego Prinzip es ist nicht etwa so dass du in deinem Tarif jüngere Menschen hast und die die Stützen sollen nein die bezahlen auch nur Risikobeitrag der ihrem Risiko entspricht.

00:08:04: Und die Zahlen kein Beitrag um dich zu bezahlen wenn du in der PKV bist zahlst du für dich eine Prämie du für dich.

00:08:13: Und es gibt keinen anderen der dich mit bezahlt in der GKV wäre das so in der PKV ist es eben nicht so.

00:08:25: Der Vorteil eines großen Versicherten Kollektivs ist ein ganz andere nämlich dass der Versicherer eine wesentlich sichere Kalkulation auf die Beine stellen kann.

00:08:36: Das bedeutet dass ein Versicherter vielleicht.

00:08:40: Mehrkosten verursacht als eingeplant war und andere Versicherter dafür weniger Kosten verursacht als eingeplant war.

00:08:49: So ist ein großes Kollektiv dabei hier in Ausgleich zu schaffen wir haben einfach eine solitäre Kalkulation für den Versicherer zu ermöglichen.

00:09:01: Also merkt man auch mal an wie gut der Artikel dann recherchiertes von Focus-Online das überhaupt erscheint ist ja im Prinzip eine Frechheit bzw unkommentiert auf die Zitate hier übernommen werden.

00:09:13: Das ist reine Stimmungsmache da ist vielleicht jetzt auch nicht ganz zufällig dass der Artikel parallel ja zu den Koalitionsverhandlungen laufen wo auch die Bürgerversicherung Thema ist.

00:09:29: Nächsten Abschnitt ja dann ist miteinander technisch fast die Spucke weg geblieben.

00:09:36: Der schreibt ja ka dass er darüber nachdenkt in der PKV in den Standardtarif zu wechseln.

00:09:42: Da müsste 120 € im Monat zahlen hätte 360 € Selbstbehalt zu steht zumindest hier drin glaub das jetzt einfach mal dass es so ist.

00:09:53: 120 € im Monat statt sein 560 oder was ist hier oben war und in 600 denen seine Frau zahlt.

00:10:02: Ganz ehrlich dann mach das doch einfach der Standardtarif hat Kondition wie der gesetzlichen Krankenversicherung.

00:10:13: Muss ich keine Überschrift finden für so ein Artikel ich fühle mich abgezockt von meinem privaten Krankenversicherung.

00:10:24: Er hat die Möglichkeit hier in den Standardtarif zwecks und deutlich weniger zu bezahlen.

00:10:30: Dann muss er eben in sauren Apfel beißen dass er Leistungen hat wie es jetzt ein gesetzlich Versicherter hätte.

00:10:38: Es ist kein grundsätzlich Problem dann der privaten Krankenversicherer oder sonst irgendwas Problem dass der Artikel hier beschreibt ist eigentlich.

00:10:50: Ein Armutszeugnis für die Redaktion von Focus-Online zum 1 ja unten Verständnisproblem des Rentners zum anderen hier.

00:11:03: Und das in Kombination ergibt an diesen Artikel.

00:11:11: Der nächste Aufreger in dem Artikel ist was von Focus-Online hier geschrieben wird jüngeren Versicherten bleibt bei Zahlungsschwierigkeiten nur der Basistarif die haben nicht mehr die Mücken Standardtarif zu wecken das stimmt.

00:11:26: Dann geht's weiter der Basistarif kostet 682,95 € im Monat den Höchstsatz der gesetzlichen Krankenkassen.

00:11:37: Bietet aber ethische geringe Kondition im Vergleich zu einem normalen PKV Tarif.

00:11:45: Was damit gemeint ist er bietet genauso schlechte Kondition wie die gesetzliche Krankenversicherung.

00:11:54: Und warum ist es schwierig wenn man so ungefähr dass hier schreibt oder einfach mal pauschal der Basistarif Kosten 682 95 € im Monat.

00:12:03: Weil nämlich ganz klar geregelt ist wenn Hilfebedürftigkeit im Sinne des Sozialrechts besteht dann wird der Beitrag erstmal pauschal um die Hälfte gekürzt.

00:12:14: Wünsche dir dann immer noch Hilfebedürftigkeit beteiligt sich die Sozialbehörde im erforderlichen Umfang und Beitrag.

00:12:22: Und wenn unabhängig von der Höhe des Beitrags Bedürftigkeit entsteht.

00:12:29: Dann gibt es so lange staatliche Zuschüsse zur Kranken und Pflegeversicherung bis es sich der Rentner leisten kann dann ist aber wie gesagt das ist ein Grundsicherungsniveau das muss man halt wissen.

00:12:43: Hans-Herbert gesetzlich Krankenversicherung nicht anders kommen wir ja vielleicht mal zu einem nüchtern résumé.

00:12:56: Ich hoffe mal nicht zu sehr gemerkt und dass mich der Beitrag bzw Artikel hier.

00:13:02: Stück weil einfach nervt und ist einfach dem geschuldet dass ich gefühlt mittlerweile jeden Tag am Seiser Focus online oder im anderen ähnlichen.

00:13:13: Mit Journalismus heißt nicht mehr zu tun tut mir leid Leute.

00:13:18: So ein Artikel erscheint jeden Tag für dich ungefüllter ist völlig ohne Recherche im Hintergrund.

00:13:27: Ja das muss jetzt einfach mal raus und deswegen jetzt vielleicht ein trockenes Resümee einfach.

00:13:32: PKV oder GKV es gibt hier nicht pauschal das eine System ist besser als das andere beides kann in deine individuellen Situation vor Nachteile haben entscheiden ist einfach wie bei jeder anderen.

00:13:46: Weitreichende Entscheidung auch dass man sich einfach die Konsequenzen bewusst macht.

00:13:51: Die sind einfach in dem Fall hier wenn ich die GKV verlasse dann verlasse ich die Solidargemeinschaft.

00:13:59: Und trete in der PKV System eine das private Versicherungssystem und dort übernimmt jeder sein eigenes Risiko.

00:14:10: Und wenn ich irgendwann mal in die Lage, dass mein Einkommen sich vermindert dann atmet der Beitrag der privaten Krankenversicherung nicht mit.

00:14:19: Zumindest nicht wenn ich mich nicht aktiv darum kümmere es gibt Möglichkeiten z.b. in.

00:14:25: Innerhalb der Versicherung in Tarif zu wechseln der schlechtere Bedingungen hat und dafür weniger Prämie kostet beispielsweise den Standardtarif für ältere Versicherte es gibt im Basistarif für jüngere Versicherte.

00:14:38: Also es gibt Möglichkeiten auch in der PKV noch an seinem Beitrag zu arbeiten aber grundsätzlich Bild.

00:14:45: Das meine Risiko gerechten Beitrag in der PKV zahlen muss und wenn mein Risiko so hoch ist dass ich es mir selber nicht mehr leisten kann dann habe ich ein Problem nämlich das Problem dass ich mit die PKV nicht mehr leisten kann.

00:14:59: Und deswegen ist aber das System private Krankenversicherung nicht schlecht das ist ihm steht und das heißt ich muss einen Risiko gerechten Beitrag bezahlen.

00:15:12: Das ist einfach das Wesen einer privaten Versicherung wenn ich das nicht möchte und wenn ich das Risiko nicht tragen will dass ich bei niedrigen Einkommen eine krank Versicherungsbeiträge nicht mehr zahlen kann dann muss ich in der gesetzlichen Krankenversicherung bleiben das ist ganz einfach.

00:15:27: Ich bin bei sowas auch noch nichts dazu Krankenversicherung.

00:15:32: Meine finale Entscheidung steht es in den nächsten 12 Jahren an ob ich in die PKV Wechsel oder nicht dann ist das Thema für mich abgehakt dann habe ich aber alle Auswirkungen betrachtet.

00:15:41: Leg dann auch Summe X Weg für später wenn ich die PKV wechseln sollte damit ich mir die dann leisten kann.

00:15:49: Das mache ich eben uns genauso bei der GKV.

00:15:52: Die wird auch garantiert teure im Beitragssatz und in der Premier das steht heute schon fest.

00:16:02: Damit sie mir am Ende der Folge angekommen ich hoffe du kannst ein bisschen was für dich mitnehmen.

00:16:08: Und hoffe gleichzeitig auch das nächste Mal wieder mit dabei bist nächste Folge geht's an uns die Magister wie es eigentlich diese Folge heute geplant war bis dahin tschüss.

00:16:19: Music.